» weitere Nachrichten

Hockey Nachrichten

Der Deutsche Hockey-Bund empfiehlt allen Vereinen eindringlich, sich den Zielen des DOSB zur Energieeinsparung anzuschließen

Empfohlene Mindesttemperatur für Hallenhockey

 

29.09.2022 - Speziell der anstehende Herbst und Winter bergen große – noch unüberschaubare – finanzielle Risiken für Vereine mit vereinseigenen Sportstätten. Aus diesem Grund ist nun der richtige Zeitpunkt, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Um die angestrebten 20% Energieeinsparung zu realisieren, müssen Vereine und Mitglieder ihr Nutzungsverhalten kurzfristig anpassen und Umrüstungen und Modernisierungen konkret angegangen werden.

Die Energiepreissteigerungen, welche Vereine bei vereinseigenen Sportstätten unmittelbar oder bei kommunalen Trägern über Umlagen treffen werden, sind nach den finanziell kritischen Pandemiejahren, für manche Vereine potenziell existenzbedrohend. Speziell der anstehende Herbst und Winter bergen große – noch unüberschaubare – finanzielle Risiken für Vereine mit vereinseigenen Sportstätten. Aus diesem Grund ist nun der richtige Zeitpunkt, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Um die angestrebten 20% Energieeinsparung zu realisieren, müssen Vereine und Mitglieder ihr Nutzungsverhalten kurzfristig anpassen und Umrüstungen und Modernisierungen konkret angegangen werden.

Empfohlene Mindesttemperatur für Hallenhockey

Städte und Kommunen in ganz Deutschland reduzieren die Soll-Temperatur in ihren Sporthallen derzeit von 20-18°C auf 16 °C und planen, die Hallen nachts noch weiter runter zu kühlen. Nach derzeitigen Kenntnisstand bedeuten eine Absenkung der Halleninnentemperatur pro Grad ca. 6% Energieeinsparung. [Achtung: Schäden drohen bei zu niedrigen Temperaturen/Taupunkte beachten] Um Vereinen mit vereinseigenen Hallen in dieser Situation Orientierungshilfe zu geben, hat die technische Kommission des DHB sich mit einer empfohlenen Mindesttemperatur für Hallenhockey befasst. Der Deutsche Hockey-Bund empfiehlt für Hallenhockey daher derzeit eine Mindesttemperatur von 12°C. Bei Rückfragen steht Ihnen die technische Kommission des DHB gerne zur Verfügung

» DHB Technische Kommission

THC Ahrensburg (mU16) und Potsdamer SU (wU16) holen die Wimpel im Norden

Jugendpokal 2022

 

27.09.2022 - Am vergangenen Wochenende wurden beim SV Bergstedt (wU16) und dem THC Ahrensburg (mU16) die grünen Wimpel für die Sieger des Jugendpokal Nord 2022 vergeben. Dabei konnte sich bei den Jungs Ausrichter Ahrensburg vor heimischer Kulisse den Titel sichern, im weiblichen Bereich ging der Sieg an das Team der Potsdamer Sportunion. Beim Jugendpokal handelt sich um eine überregionale Endrunde für die Erstplatzierten der zweithöchsten Spielklasse der Landesverbände.

» mehr dazu hier...

Norddeutsche Feldhockeymeisterschaften der Jugend 2022

HTHC holt alle 6 Titel

 

26.09.2022 - Am vergangenen Wochenende wurde die Norddeutsche Meisterschaft in den Altersklassen mU18, mU16, mU14, wU18, wU16 und wU14 ausgetragen. Alle sechs Titel der Norddeutschen Meisterschaft gehen an den Harvestehuder THC, wie bereits im letzten Jahr. Eine herausragende Leistung. Wir gratulieren recht herzlich allen Spielern, Trainern und Betreuern zu diesem Erfolg.

» zu den Siegerfotos...
» zu den Ergebnissen

Riesige Vorfreude aufs Hallen-EM-Comeback

Vorverkauf gestartet

 

13.09.2022 - Und sie kommt doch! So groß die Enttäuschung der deutschen Hockeyfans war, dass die Hallenhockey-Europameisterschaft im Dezember 2021 in Hamburg pandemiebedingt abgesagt werden musste, so sehr freuen sich Zuschauer, Teilnehmer und Organisatoren jetzt darüber, dass das Turnier vom 7. bis 11. Dezember 2022 in der Sporthalle Hamburg nachgeholt wird. Am 6. September ist der neue Vorverkauf gestartet. Von den Ticketkäufern im letzten Jahr hatten die allermeisten die Option genutzt, dass ihre Karten die Gültigkeit behalten. Deshalb gehen jetzt nur noch die restlichen Tickets – am Wochenende sind schon bis zu 70 Prozent der Plätze in der Sporthalle belegt - über www.hockeyticket.de in den Verkauf.

» mehr dazu hier (.pdf)

Hockeyliga e.V.

1. Bundesligen mit neuer Abstiegsregel

 

09.09.2022 - Die Mitglieder des Hockeyliga e.V. haben auf ihrer Mitgliederversammlung ihre Spielordnung für die Bundesligen beschlossen. Für die beiden 1. Bundesligen Feld wurden die Abstiegsregeln geändert. Bisher spielten die beiden Fünften jeder Staffel überkreuz gegen die Sechsten im Modus "best of five". Die Sieger verbleiben in der Liga, die Verlierer steigen ab.

Nunmehr spielen die beiden Fünften der Staffeln gegeneinander im Modus "best of three". Der Sieger verbleibt in der Liga, der Verlierer ist der erste Teilnehmer an einem Abstiegsspiel. Die beiden Sechsten der Staffel spielen ebenfalls gegeneinander im Modus "best of three". Der Verlierer steigt ab, der Sieger ist der zweite Teilnehmer am Abstiegsspiel. Das Abstiegsspiel ist ein Entscheidungsspiel um den Abstieg und wird auf neutralem Platz ausgetragen. Der Sieger verbleibt in der Liga, der Verlierer steigt ab.

Nach dieser Regelung wird bereits in der laufenden Saison verfahren. Die Chancen der Fünften in der Liga zu verbleiben sind dadurch gegenüber den Sechsten etwas höher.

» zur Spielordnung der Bundesligen

 
» hoc@key Club
» Passwort vergessen?
» Jetzt registrieren
Um diese Funktionen zu nutzen oder sich einzuloggen, wechseln sie bitte zu einer verschlüsselten Verbindung:
⇒ zum Login (SSL)
Offizielle Mitteilungen

... der letzten 14 Tage:


27.09.2022 - DHB

Einberufung der Bundesratssitzung »


24.+25.09./08.+09.10.2022
1.+2. Oktober 2022
15.-23. Oktober 2022
 

» Impressum   » Datenschutz © 2022 • hockey.de