Baden-Württemberg

HBW Nachrichten

2. Bundesliga: Fortsetzung unter erschwerten Bedingungen

Jahresstart mit vier Nachholspielen / Alle 40 Zweiligisten im Teamcheck

 

16.04.2021 - Nach fast sechs Monaten Wettkampfpause und wegen der Pandemie deutlich reduzierten, teils noch überhaupt nicht vorhandenen Trainingsmöglichkeiten geht die 2. Bundesliga in den abschließenden dritten Saisonabschnitt. Bevor am 24./25. April die große Masse der 40 Zweitligateams ins Programm der neu gebildeten Auf- und Abstiegsrunden (mit den jeweils fünf oberen und fünf unteren Teams der Hauptrunden-Gruppen) einsteigt, gibt es am Wochenende noch einige Nachholspiele. Außerdem äußern sich Verantwortliche aller 2.BL-Mannschaften zur aktuellen Situation. Dass die Saison wie geplant bis 20. Juni sportlich abgeschlossen werden kann, bezweifeln relativ viele. Auch an der sportlichen Gerechtigkeit angesichts stark unterschiedlicher Voraussetzungen zweifeln nicht wenige.

» Zur 2. Bundesliga Herren
» Zur 2. Bundesliga Damen

Talent Jule Fischer: Spielpraxis sammeln beim Nachbarn

Bietigheimer HTC und HC Ludwigsburg ziehen bei der Förderung an einem Strang

 

15.04.2021 - Der Bietigheimer HTC und der HC Ludwigsburg, sonst Gegner auf dem Hockeyplatz, ziehen jedoch in Sachen Förderung junger Talente gemeinsam an einem Strang. Das junge Talent Jule Fischer (18), Eigengewächs des HCL und nominiert für den U19-Kader des Deutschen Hockey Bundes, wird seine Spielpraxis ab sofort beim Zweitbundesligateam des Nachbarn BHTC verfeinern. Das neue Team von Fischer spielt seit 2017 in der 2. Bundesliga Feld, in der Halle sogar 1. Bundesliga.


» weiter lesen

Seit 31. März: Neufassung der HBW-Schiedsrichterordnung

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick / Kilometerpauschale wird erhöht

 

05.04.2021 - Den Vereinen zur Kenntnis: Zum 31. März 2021 ist eine Neufassung der HBW-Schiedsichterordnung (SO HBW) wirksam geworden. Hier die wichtigsten Änderungen der SO HBW auf einen Blick:

- Neubenennung Jugend Spielklassen (Seite 2 SO HBW)

- Schiedsrichter-Meldung in der Jugend (Seite 7 SO HBW)*

- Vereinszugehörigkeit der Oberliga- und Regionalliga-Schiedsrichter/innen (Seite 9 SO HBW)

- Spielaufwandsentschädigung Oberliga und Verbandsliga (Seite 24 SO HBW)

- Fahrtkostenregelung in der Oberliga (Seite 24 + 25 SO HBW)

- ACHTUNG: Verbandsliga bleibt wie gehabt!



Bund und Länder haben sich auf eine Erhöhung der Kilometerpauschale (gilt laut www.dienstreisen-online.de für die Benutzung privater PKW auf Dienstreisen und auf dem Weg zur Betriebsstätte) ab 2021 geeinigt. Benzin und Diesel werden 2021 an den Tankstellen teurer. Nach Angaben des Bundesumweltministeriums startet der Emissionshandel für Brennstoffe im Jahr 2021 mit einem fixen CO₂-Preis von 25 Euro pro Tonne. Dadurch verteuert sich der Liter Benzin um rund 7 Cent, der Liter Diesel um rund 8 Cent. Der fixe CO₂-Preis steigt 2022 weiter auf 30 €, 2023 auf 35 €, 2024 auf 45 € und 2025 auf 55 €. 2022 und 2023 folgt ein weiterer Aufschlag von jeweils 1,5 Cent, 2024 und 2025 von je 3 Cent. 2025 beträgt das Plus dann gegenüber heute insgesamt 16,5 Cent/Liter. Bei einem maximalen Preis von 65 Euro/Tonne würde der Spritpreis ab 2026 im Vergleich zu heute um 19,5 Cent/Liter teurer.

*Für die Meldung der Jugend gilt für die Feld Saison 2021 eine Meldefrist bist 30.05.2021, da aufgrund der Pandemie noch unbekannt ist, wann die neue Saison beginnt.

Die Schiedsrichterordnung ist über den Download-Bereich einsehbar.

DHB & Playsports – Die digitale Hilfe für den Sport

Die App Playsports hilft, den Trainings- und Spielbetrieb so verantwortungsvoll wie möglich durchzuführen

 

24.03.2021 - Die Pandemie stellt alle vor große Herausforderungen. Im Sinne unseres Sports und besonders unserer Gesellschaft ist dem DHB daran gelegen, den Vereinen lösungsorientierte Konzepte vorzuschlagen. Deshalb empfiehlt der Verband allen Hockeyvereinen die App Playsports als digitale Hilfe, um den Trainings- und Spielbetrieb so verantwortungsvoll wie möglich durchzuführen. Playsports unterstützt in dieser komplizierten Zeit insbesondere das Ehrenamt, Trainer und Eltern.

» weiter

Ausreichend Mannschaftstraining vor dem Rundenstart ist versprochen

Der Süddeutsche Hockey-Verband geht mit unveränderter Vorstandschaft in die nächsten beiden Jahre. Hoffnung auf Beendigung der Regionalligarunden bis zum Sommer

 

22.03.21 - Die Corona-Pandemie war erwartungsgemäß ein Hauptthema des ordentlichen Verbandstags des Süddeutschen Hockey-Verbands (SHV), der statt in Ludwigsburg im Zoom-Format ausgetragen wurde.

Fazit: Wegen der aktuell sehr unterschiedlichen Bestimmungen in den einzelnen Bundesländern lässt sich derzeit ein Regionalliga-Spielbetrieb noch nicht richtig planen. Während Baden-Württemberg – Stand: 20. März - die 1. und 2. Regionalligen als „Spitzensport“ einstuft und damit Mannschaftstraining und Spielbetrieb erlaubt, gestatten Hessen und Rheinland-Pfalz das Gleiche nur bis zu den 1. Regionalligen. In Bayern bleiben hingegen alle Mannschaftssportarten unterhalb der 2. Bundesliga – außer Fußball - weiter gesperrt.

» weiter lesen

Kampagne: "WIedeR für Hockey"

Ideen, Informationen, und Materialien für einen gelungenen Wiedereinstieg nach der Corona-Pause

 

10.03.2021 - Mit der Kampagne „WIedeR für Hockey!“ möchte der DHB seinen Hockeyvereinen mit Ideen, Informationen, und Materialien für einen gelungenen Wiedereinstieg nach der Corona-Pause auf und neben dem Platz zur Seite stehen.

Ziel ist es, dass alle Vereine optimal vorbereitet sind, sobald das Vereinsleben auf Deutschlands Hockeyanlagen wieder starten kann.

Anmelden können alle Hockeyvereine und Hockeyabteilungen Deutschlands. Die Anmeldung ist kostenlos.

» weiter

Prägende Figur des Ludwigsburger Hockeysports

Der HC Ludwigsburg trauert um Sportvorstand Helmut Schmidt (63)

 

10.03.2021 - Der Hockey-Club Ludwigsburg trauert um Helmut Schmidt. Im Alter von 63 Jahren ist der Sportvorstand des HCL am gestrigen Dienstag verstorben. „Mit großer Trauer müssen wir den Tod unseres langjährigen Vorstandskollegen Helmut Schmidt bekannt geben. In der Nacht auf den 9.März hat er den Kampf gegen seine heimtückische Krebskrankheit aufgegeben. Wir trauern um die prägende Figur des Ludwigsburger Hockeysports der letzten Jahrzehnte. Er war es, der den HCL zu dem machte, was er heute ist“, teilte die Vereinsführung mit. Als großes Talent war Schmidt im Jugendalter vom VfB Stuttgart nach Ludwigsburg gewechselt, er gehörte 1977 der ersten deutschen U21-Europameister-Truppe an. Obwohl Schmidt in den 80er Jahren ein kurzes Bundesliga-Intermezzo beim HTC Stuttgarter Kickers einschob, blieb er im Herzen immer ein Roter. Als Spieler, Trainer, Betreuer, Vorstand und sprichwörtliches Mädchen für alles führte der Kaufmännische Angestellte den HCL in vielen Bereichen nach vorn und den ehemaligen Bundesligisten von der Oberliga zurück in die höchsten nationalen Herren-Spielklassen. Helmut Schmidt hinterlässt Ehefrau Iris und die Söhne Severin und Raphael, die beide als Spieler und Trainer schon in die Fußstapfen ihres vorbildlichen Vaters getreten sind.

Rückkehr zum Sporttreiben

DOSB stellt in Grafik die Phasen der schrittweisen Öffnung in den Sportbetrieb dar

 

05.03.2021 - Die jüngsten Beschlüsse von Bund und Ländern geben den 90.000 Sportvereinen einen ersten Hoffnungsschimmer auf die Rückkehr in aktives Sporttreiben, sagt DOSB-Präsident Alfons Hörmann. "Jetzt kommt es entscheidend darauf an, dass die Länder und die jeweiligen Kommunen die gebotenen Freiheitsgrade auch im Sinne des Sports nutzen. Wenn gemeinsam mit Augenmaß und hohem Verantwortungsbewusstsein agiert wird, kann die verordnete Bewegungslosigkeit unserer 90.000 Vereine und der 28 Millionen Mitglieder bald ein Ende finden."

Da die einzelnen Schritte zur Öffnung an Bedingungen geknüpft und mit Fristen verbunden sind, hat der DOSB eine erklärende Grafik erarbeitet. Zum Vergrößern anklicken! (Copyright: DOSB):

» zu einer größeren Ansicht

Abschied von einer charismatischen Persönlichkeit

Volker Merz, Hockey-Nationalspieler und langjähriger Schulleiter, wurde 98 Jahre alt

 

25.02.2021 - Im stolzen Alter von 98 Jahren ist am 20. Februar Volker Merz in seiner Stuttgarter Heimat verstorben. Er war in zweiter Familiengeneration Leiter der von seinem Vater Albrecht Leo Merz 1918 gegründeten Merz-Schule. Diese auf ganzheitliche Erziehung setzende Bildungseinrichtung hat seit Jahrzehnten einen engen Bezug zum Hockey – was nicht zuletzt an Volker Merz lag. Der begabte Allroundsportler (Eiskunst- und Eisschnelllauf, Hockey) bestritt Anfang der 50er-Jahre ein Länderspiel in der DHB-Auswahl, musste aber schon bald danach wegen einer schweren Wirbelverletzung den Spitzensport an den Nagel hängen. 1954 zählte Merz zu den Initiatoren der Ausgliederung der Hockeysparte vom SV Stuttgarter Kickers in den eigenständigen Verein HTC Stuttgarter Kickers. Die Verbindung zwischen HTC und Merz-Schule ist bis heute stabil. Internats- und Gymnasiumszweig dieser Privatschule haben immer wieder bekannte Hockeyspieler hervorgebracht. Und bis heute ist es möglich, dort mit Hockey und Tennis eine Abiturprüfung abzulegen. Frederik Merz, der in Hockeykreisen noch sehr bekannte Enkel von Volker Merz, gehört seit Mai 2020 zur Geschäftsführung der Merz-Bildungswerk GmbH und wird auf absehbare Zeit das berufliche Erbe seines Vaters und derzeitigen Schulleiters Konstantin Merz antreten. Frederik hat seine bemerkenswerte Hockeytrainerlaufbahn (Deutscher Meister 2015 mit den Herren von Rot-Weiss Köln; vier Jahre Assistenztrainer der deutschen Herren-Nationalmannschaft mit Bronze in Rio 2016 als Abschluss) vor gut vier Jahren zugunsten von Familie und Beruf ziemlich abrupt beendet. Auch Frederik musste nun Abschied nehmen von einer „charismatischen, eindrucksvollen und herausragenden Persönlichkeit, der Stuttgart in den Bereichen Pädagogik, ganzheitliche Bildung und Sport sehr viel zu verdanken hat“, wie Oberbürgermeister Frank Nopper sagte und Volker Merz als einen „Grandseigneur“ bezeichnete.

Neues DHB-Trainerportal ist online

Relaunch des ehemaligen Hockey-Coaches erfolgreich abgeschlossen

 

21.02.2021 - Das DHB-Trainerportal ist die Weiterentwicklung des bisherigen Hockey-Coaches. Ziel der neuen Plattform ist es, einen großen und qualitativ hochwertigen Spiel- und Übungspool zur Verfügung zu stellen und zudem die individuelle Trainingsplanung zu vereinfachen.

Nachdem der Hockey-Coach-Relaunch bereits vor einiger Zeit angekündigt wurde, ist das neue Trainerportal Ende des letzten Jahres online gegangen. Es bietet eine umfassende Spiel- und Übungssammlung, welche regelmäßig durch den DHB in Zusammenarbeit mit Trainer*innen erweitert wird. Die verbesserte Suchmaske hilft beim Finden von geeigneten Übungen und erleichtert somit die Anwendung in der Praxis. Darüber hinaus können im DHB-Trainerportal Trainingspläne individuell erstellt, runtergeladen und ausgedruckt werden. Unterstützt wird dieses Vorgehen durch eine App mit der Trainingspläne auf dem Hockeyplatz mobil abrufbar sind.

Sende für das einmonatige kostenlose Probeabonnement eine Mail mit der Angabe von Vor- und Nachname, Verein und E-Mail-Adresse an trainerportal@deutscher-hockey-bund.de.

Für die Nutzung über das Probeabonnement hinaus kannst Du auf Akademie.hockey.de Jahreslizenzen erwerben.

» Jahreslizenz erwerben

Das Gesicht des Hockeysports in Karlsruhe

Julius Bajzik (Karlsruher TV 1846) ist im Alter von 89 Jahren verstorben

 

18.02.2021 - Der Karlsruher TV trauert um Julius Bajzik, das langjährige Gesicht der KTV-Hockeyabteilung, der am 14. Februar im Alter von 89 Jahren verstorben ist. Julius Bajzik wurde 1931 in Pressburg, dem heutigen Bratislava, geboren und kam nach dem 2. Weltkrieg nach Karlsruhe. Er war maßgeblich an der Wiedergründung der KTV-Hockeyabteilung Ende der 1950er Jahre beteiligt. Nachdem einige Spieler vom Karlsruher SC hinzustießen, konnte man sich 1962 erstmals wieder an der Punkterunde des Landesverbands beteiligen. Ab 1960 war er zudem für die folgenden fast 50 Jahre Abteilungsleiter der Hockeyabteilung des KTV und blieb nach Ende seiner aktiven Spielerlaufbahn dem KTV noch in weiteren Funktionen, als Mitglied des Vorstands des Gesamtvereins und als Verantwortlicher für Pflege und Instandhaltung der großen Platzanlage, erhalten. Nebenher war er auch tatkräftig in mehreren Sportgremien der Stadt Karlsruhe aktiv und erhielt für sein Wirken im KTV und in diesen Gremien zahlreiche Ehrungen.

Neben diesen Funktionen bleibt der Name Julius Bajzik besonders mit dem von ihm im Jahr 1964 ins Leben gerufenen Pfingstturnier für Damen- und Herrenmannschaften verbunden, das später als Mitte Juni stattfindendes Übernachtungsturnier für Kinder- und Jugendmannschaften mit regelmäßig mehr als 600 Jugendlichen auf der KTV-Platzanlage seinen festen Platz im jährlichen Ablauf der KTV-Hockeyabteilung gefunden hat. Bei dieser Veranstaltung hat bestimmt so mancher Jugendliche seine bleibende Liebe zum Hockeysport gefunden.

Effektiv Ecken trainieren

Neue Folge vom #mitAbstandbestesTraining mit MHC-Coach Andreas Höppner

 

17.02.2021 - Die im letzten Jahr so erfolgreiche Serie #mitAbstandbestesTraining wird fortgesetzt. Valentin Altenburg, Chef-Nachwuchstrainer des DHB für den männlichen Bereich, interviewt Kollegen zu ihren Trainingstipps, die sie mit ihren Kollegen in den deutschen Vereinen teilen möchten. In der aktuellen Folge gibt MHC-Coach Andreas Höppner, einer der versiertesten Strafecken-Trainer überhaupt, Einblick in die besten Trainingsmethoden für diese so wichtige Standardsituation im Hockeysport.

» Effektiv Ecken trainieren

» alle Folgen von #mitAbstandbestesTraining anschauen

Knechten Breuckers Nachfolger?

DHB-Vizepräsidentin Jugend tritt nicht mehr an / Andreas Knechten als Nachfolger vorgeschlagen

 

02.02.2021 - Anette Breucker wird sich beim digitalen Bundesjugendtag des DHB am 13. März nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Die Stuttgarter Juristin hat sich entschieden, nach dreieinhalb Jahren an der Spitze des Bundesjugendvorstands und zuvor einigen Jahren als Mädchen- und auch Jugendsportwartin des DHB, nicht mehr als Vizepräsidentin Jugend zur Verfügung zu stellen. Als Nachfolger ist der Mülheimer Andreas Knechten vorgeschlagen.

» weiter

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
18. April 2021

» Nachrichten Archiv


Berlin 15. Mai 2021
Hockey Pro League
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2021 • hockey.de